Dienstag, 5. Juni 2012

Proklamation von US-Präsident Barack Obama anlässlich des Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender Pride Month 2012




DEMOKRATIE/MENSCHENRECHTE

Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender Pride Month 2012

Proklamation des Präsidenten

WASHINGTON – (AD) – Nachfolgend veröffentlichen wir die am 1. Juni 2012 ergangene Proklamation von US-Präsident Barack Obama anlässlich des Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender Pride Month 2012.


"Über Generationen hinweg sind amerikanische Bürger wie Sie und ich stolz und unermüdlich für Freiheit, Gerechtigkeit und vollständige Gleichberechtigung vor dem Gesetz eingetreten – nicht nur für einige, sondern für alle Amerikaner. 

Unser Vermächtnis ist von denjenigen geprägt, die sich organisiert, engagiert und für den Wandel stark gemacht haben, die mit Liebe gekämpft haben, die stärker war als Hass, die Hoffnung hatten, die stärker war als jede Beleidigung oder Verletzung, die gerungen haben, um für sich und ihre Familien ein Land aufzubauen, in dem es keine Bürger zweiter Klasse gibt, in dem niemandem die Grundrechte verwehrt werden und in dem wir alle leben und lieben können, wie wir möchten.

Die Homosexuellen, Bisexuellen und Transsexuellen in diesem Land haben ein stolzes Kapitel dieser typisch amerikanischen Geschichte geschrieben. 

Von mutigen Frauen und Männern, die sich zu Erkennen gegeben und ihre Meinung gesagt haben über Vertreter von Gewerkschaften und Religionsgemeinschaften bis hin denjenigen, die sich aktiv gegen ungerechte Gesetze gewandt haben und nach Washington marschierten, haben Homosexuelle, Bisexuelle und Transsexuelle und ihre Unterstützer in den Vereinigten Staaten erreicht, was einmal unerreichbar erschien. 

In diesem Monat gedenken wir ihrer dauerhaften Errungenschaften, wir würdigen die Bewegung, die diese Fortschritte ermöglicht hat und verpflichten uns erneut dazu, die Segnungen der Freiheit für alle Amerikaner zu gewährleisten.

Seit meinem Amtsantritt hat meine Regierung daran gearbeitet, Homosexuellen, Bisexuellen und Transsexuellen mehr Chancen zu bieten, die Gleichberechtigung voranzubringen und gleiche Bedingungen zu schaffen. 

Mit dem Matthew Shepard and James Byrd, Jr., Hate Crimes Prevention Act haben wir uns bemüht, Gerechtigkeit für alle zu erreichen und haben Maßnahmen ergriffen, um die Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung und der Geschlechteridentität bei der Vermietung von Wohnungen zu beenden. 

Wir haben die Besuchsrechte in Krankenhäusern für homosexuelle, bisexuelle und transsexuelle Patienten und ihre Angehörigen erweitert und stellen im Rahmen des Affordable Care Act sicher, dass die Krankenversicherungen den Versicherungsschutz nicht mehr aufgrund der sexuellen Orientierung oder der Geschlechteridentität verweigern können. 

Da wir verstehen, dass die Rechte von Homosexuellen, Bisexuellen und Transsexuellen Menschenrechte sind, arbeiten wir weiter mit der internationalen Gemeinschaft zusammen, um die Rechte dieser Menschen auf der ganzen Welt zu fördern und zu schützen. 

Da wir den Grundsatz „don’t ask, don’t tell“ aufgehoben haben, können Homosexuelle und Bisexuelle nun ihrem Land offen, ehrlich und ohne die Angst dienen, ihren Arbeitsplatz wegen der Person zu verlieren, die sie lieben. Da wir andere so behandeln müssen, wie wir selbst behandelt werden möchten, glaube ich persönlich an das Recht auf Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare.

Es gibt noch mehr zu tun um sicherzustellen, dass jeder amerikanische Bürger unabhängig von seiner sexuellen Orientierung oder Geschlechteridentität gleich behandelt wird. 

Meine Regierung wird auch in Zukunft ihre Arbeit zur Förderung der Rechte von Homosexuellen, Bisexuellen und Transsexuellen fortsetzen. 

Wenn wir diesen Monat über den bereits zurückgelegten und den noch vor uns liegenden Weg nachdenken, sollten wir uns in Erinnerung rufen, dass wir diese Fortschritte auf Basis der Worte und Taten von normalen Amerikanern wie Sie und ich es sind, gemacht haben. 

Zollen wir also denjenigen Anerkennung, die sich schon vor uns eingesetzt haben und deren Arbeit wir heute fortführen, erneuern wir also unser Engagement für eine Aufgabe, die nie abgeschlossen sein wird – für eine Nation, in der alle gleichberechtigt sind, in der alle uneingeschränkt die Möglichkeit haben, ihr Glück zu finden und offen und frei zu leben.

AUF GRUND DESSEN ERKLÄRE ICH, BARACK OBAMA,  Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika: 

kraft des mir durch die Verfassung und die Gesetze der Vereinigten Staaten verliehenen Amtes, hiermit den Monat Juni des Jahres 2012 zum Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender Pride Month

Ich rufe die Menschen in den Vereinigten Staaten dazu auf, Vorurteile dort abzubauen, wo sie bestehen, und die großartige Vielfalt des amerikanischen Volkes zu feiern.

ZU URKUND DESSEN setze ich an diesem ersten Tag des Juni im Jahre des Herrn zweitausendundzwölf und im zweihundertsechsunddreißigsten Jahr der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten meine Unterschrift unter dieses Dokument. 




Herausgeber:
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen